Archiv

Archiv für Mai, 2009

Hafer- und Bananenblues

24. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

KategorienVideo Tags: , , ,

Kniet nieder, ihr Bauern – Stuttgart ist zu Gast

21. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

Kniet nieder ihr Bayern

Quelle: unbekannt

KategorienBild Tags: ,

Schwaben in München

20. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

Südkurier, 19.05.2009: Flügelflitzer: Meisterfeier – Magath, der Balkon-Kini

…In München, das muss selbst der münchnerischste Münchner grantelnd anerkennen, bilden die Schwaben eine Bevölkerungsminderheit beträchtlichen Ausmaßes. …

…Doch was den Münchner dabei ernstlich irritiert, kann selbstredend nicht ein wie auch immer gearteter Dialekt (immer noch besser als Schriftdeutsch!) sein. Nein, es ist der Umstand, dass der Schwabe einen gar fürchterlichen Ehrgeiz besitzt. …

… Am Samstag steht nämlich eine Völkerschlacht epischen Ausmaßes an: Es geht um nichts weniger als um die existenzielle Frage: Wem gehört der Münchner Marienplatz?

KategorienLink, Presse Tags: , , ,

die Baden

20. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet
KategorienLink, Presse Tags: , ,

Schwäbischer Zungenbrecher: Zäh oder Schuah?

11. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

„Butz’sch z’erscht d’Zäh, oder bend’sch z’erscht d’Schuah“

FAZ, 8.5.09: Schwaben in der Krise – Ein Land im Schleudertrauma

8. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

Schwaben in der Krise

… Das ganze Land Württemberg (im Verbund mit Baden) bildete den Abglanz dieses Übermachtbegriffs. Das Symbol für Größe und Selbstbewusstsein („Wir können alles außer Hochdeutsch!“). Die Insel der Seligen im Strom der Krisen. Sie kamen und gingen, aber das Ländle blieb fest im Glanze. Die wenigsten Arbeitslosen, die größten Steigerungsraten; die beste Industrie, die sicherste Kultur, die phantasievollsten Erfinder, die tollste Sprache, die schönsten Gegenden. Wenn nun sogar der Weltmarktführer für Bierdeckel, auch er ein David, der bisher alle schlug und genauso wie viele andere Weltmarktführer selbstverständlich seinen Sitz im Ländle hat, Insolvenz anmeldet – zu Zeiten, in denen man zwar weniger Autos kauft, aber doch nicht weniger Bier trinkt -, dann ist etwas oberfaul im Lande. Bis auf die schönsten Gegenden und die tollste Sprache. Und kein Fingerzeig auf „die Krise“ hilft da weiter. …

KategorienPresse Tags: , , ,

Horton hört ein Hu: der Elefant spricht schwäbisch

7. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

Das Video lässt sich leider nicht einbetten, deshalb hier der Link:
http://www.youtube.com/watch?v=20itdbbSmRk

KategorienVideo Tags: , , ,

Die Entstehung des Schwabenlandes

5. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

Der liebe Gott ist seit 6 Tagen nicht mehr gesehen worden. Am 7.Tag findet der heilige Petrus Gott und fragt: „Wo warst Du denn in der letzten Woche?“
Gott zeigt nach unten durch die Wolken und sagte stolz: „Schau mal was ich gemacht habe!“ Petrus guckt und fragt: „Was ist das?“ Gott antwortet: „Es ist ein Planet und ich habe Leben darauf gesetzt.

Ich werde es Erde nennen und es wird eine Stelle unheimlichen Gleichgewichts sein.“ „Gleichgewicht?“ fragt Petrus. Gott erklärt,
während er auf unterschiedliche Stellen der Erde zeigte, „Zum Beispiel
Nordamerika wird sehr wohlhabend aber Südamerika sehr arm sein. Dort
habe ich einen Kontinent mit weißen Leuten, hier mit Schwarzen. Manche
Länder werden sehr warm und trocken sein, andere werden mit dickem Eis
bedeckt sein.“

Petrus ist von Gottes Arbeit sehr beeindruckt. Er guckt sich die Erde genauer an und fragt: „Und was ist das hier?“ „Das“, sagt Gott, „ist das Schwabenland! Die schönste und beste Stelle auf der ganzen Erde. Da werden nette Leute, traumhafte Seen und Wälder, idyllische Berglandschaften und gemütliche Biergärten sein und es wird ein Zentrum für Kultur und Geselligkeit werden. Die Leute aus dem Schwabenland werden nicht nur schöner, sie werden intelligenter, humorvoller und geschickter sein. Sie werden sehr gesellig, fleißig und leistungsfähig sein.“

Petrus ist zutiefst beeindruckt, fragt Gott jedoch: „Aber mein Herr, was ist mit dem Gleichgewicht? Du hast doch gesagt, überall wird Gleichgewicht sein!“

„Mach Dir mal keine Sorgen“, sagte Gott, „nebenan ist Österreich, Baden,
Hessen und Bayern“

Jürgen Klinsmann: die schwäbische Mission ist erfüllt

2. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet
Jürgen Klinsmann: Auftrag erfüllt

Jürgen Klinsmann: Auftrag erfüllt

 Quelle unbekannt

KategorienBild Tags: , ,