Home > Witz > cleveres Bahnfahren auf schwäbisch

cleveres Bahnfahren auf schwäbisch

27. Juni 2009

Drei Schwaben und drei Badener fahren mit dem selben Zug.
Während die drei Badener sich am Schalter ganz ordentlich drei Fahrkarten kaufen, erstehen die drei Schwaben nur ein Ticket.

Die drei Badener setzen sich ins Abteil, der Schaffner kontrolliert sie auch und knipst die Fahrkarten ab.
Die Schwaben gehen alle drei auf eine Toilette und verriegeln die Tür. Der Schaffner klopft an die Tür: „Fahrkartenkontrolle!“
Die drei Schwaben schieben ihre Fahrkarte unter der Tür durch und der Schaffner schiebt den abgeknipsten Fahrausweis wieder zurück.
Am Zielort angekommen, verlassen alle sechs Fahrgäste fröhlich den Zug.

Die Badener haben die Szene wohl beobachtet und – clever wie sie nun mal sind – ihre Erkenntnisse daraus gezogen.

Wie es der Zufall will, fahren die sechs Baden-Württemberger wenige Tage später wieder mit dem selben Zug .
Dieses mal kaufen die drei Badener nur eine Fahrkarte, die drei Schwaben aber kaufen überhaupt kein Ticket.

Die drei Badener steigen in den Zug, ziehen sich sofort auf eine Toilette zurück und verriegeln die Tür.
Die drei Schwaben besteigen den Zug jedoch erst im letzten Moment und kaum ist der Zug losgefahren, klopfen sie an die Tür der Toilette, die von den Badenern besetzt ist.
Einer ruft wie ein Schaffner: „Fahrkartenkontrolle.“
Gehorsam schieben die drei Badener ihren Fahrausweis unter der Toilettentür durch.
Die drei Schwaben nehmen die Fahrkarte – und schließen sich damit auf der nächsten Toilette ein.

Das nennt sich cleveres Bahnfahren auf schwäbisch!

Quelle: unbekannt, kam per E-Mail

KategorienWitz Tags: , , , ,
Kommentare sind geschlossen