Home > Presse, über > Horb im Netz: muggaseggele.de

Horb im Netz: muggaseggele.de

6. Juni 2009

Neckar-Chronik, 06.06.2009

Horb im Netz (449)
muggaseggele.de – www.muggaseggele.de

US-Präsident Barack Obama auf schwäbisch? Gibt es, als Video. Unter www.muggaseggele.de findet man solche und ähnliche Fundstücke. Weil der Bildechinger Michael Blank meint, man müsse diese sammeln und brauche außerdem ein Testsystem. So ist es unter „Was soll das hier?“ zu lesen. Im Blog-Format werden schwäbische Originale, wie etwa Äffle und Pferdle präsentiert und mit erfolgreicher Umsetzung des schwäbischen Auftrags durch Jürgen Klinsmann gewitzelt. Alles was schwäbisch ist, sich auf Schwaben bezieht oder mit Schwaben zu tun hat, könnte prinzipiell dort zu finden sein.

Es ist eine Website zum Stöbern. „Random Posts“, zufällige Artikel, kann man anklicken oder sich systematisch vom neuesten zum ältesten durcharbeiten. Alternativ lassen sich die Artikel eines bestimmten Autors auflisten, einer bestimmten Kategorie oder eines bestimmten Monats. Eine feststehende Navigationsleiste findet man weder noch vermisst man sie. Wer auf dem Laufenden bleiben will, ohne die Website jedes Mal neu aufrufen zu müssen, abonniert einfach den „RSS-Feed“. Damit landen die Nachrichten regelmäßig auf dem eigenen Rechner.

Da der Herausgeber mit WordPress eines der bekanntesten Blog-Systeme nutzt, hat die Benutzerführung ein vielen Besuchern bekanntes Schema. Die inhaltliche Palette reicht vom Textzitat bis zum eingebundenen Video. Die Bedienung der Website gelingt auch mit dem Textbrowser ohne Schwierigkeiten. Ebenso die größere Darstellung der Schrift.

Obwohl muggaseggele.de erst wenige Monate alt ist, kann man geraume Zeit damit zubringen ohne sich zu langweilen. Kommentare zu den Inhalten sind erwünscht. Meist wird auf externe Inhalte verwiesen, wodurch der Ausflug ins Netz nicht kürzer wird. Und wer wissen will, ob die Mittagspause schon vorbei ist, dem hilft die Uhrzeitanzeige oben rechts. Auf schwäbisch, versteht sich.

Fazit: Extraklasse.
Holger Zimmermann

KategorienPresse, über Tags: ,
Kommentare sind geschlossen